Party in Schweden

Man kann durchaus zum Feiern nach Schweden fahren allerdings muss man sich dabei bewusst sein, dass dort unter anderem die Alkoholpreise deutlich höher sind in Deutschland. Gerade in den großen Städten Schwedens und in den Universitätsstädten gibt es viele Möglichkeiten abends wegzugehen.
Am besten lässt es sich in Schweden allerdings feiern, wenn man selber Leute kennt oder kennenlernt, da man in Schweden nicht nur in den Clubs und Bars feiert, sondern sich auch gerne schon davor und danach unter Freunden trifft.
Neben den „normalen“ Ausgehmöglichkeiten gibt es in Schweden, dem Land der außergewöhnlichen Designs natürlich auch besondere Locations, die ein besonderes Erlebnis bieten wie zum Beispiel die Icebar in Stockholm. Die Icebar besteht, wie der Name schon erwarten lässt komplett aus Eis. Dieses stammt aus dem gleichen Fluss aus dem auch das Eis für das Eishotel im Norden des Landes stammt. Da es sich hier um eine besondere Bar handelt sollte man vorher anrufen und reservieren, dafür bekommt man aber auch warme Handschuhe gestellt und man hat die besondere Gelegenheit einmal sein Getränk in einem Glas aus Eis zu bestellen. Neben dieser extrem außergewöhnlichen Bar gibt es natürlich noch viele andere stylische und besondere Clubs und Bars in Schweden, mit denen die deutschen Clubs nur selten mithalten können.
Da der Alkoholverkauf in Schweden staatlich kontrolliert ist kann man alkoholische Getränke nur in speziellen Läden kaufen. Wenn man gerne etwas trinkt sollte man sich hier etwas kaufen und sich nicht ausschließlich auf Getränke in den Bars und Clubs verlassen. Diese sind dort nämlich so teuer, dass sie nur in Maßen genossen werden können solang man nicht ein sehr hohes Budget zum Ausgehen hat.