Björnlandet

File 210

Der Björnlandet (Bärenland) Nationalpark liegt im südöstlichen Teil von Lappland. Etwa 100 Kilometer westlich von Umeå zwischen Fredrika und Åsele. Björnlandet gehört zu den neueren Nationalparks von Schweden und wurde erst vor etwas über zwanzig Jahren gegründet. Er erstreckt sich von Osten nach Westen über eine Fläche von elf Quadratkilometern. Damit ist der Park nicht sonderlich groß. Trotzdem, oder je nach Geschmack gerade deswegen, lohnt sich ein Ausflug und eine Wanderung im Bärenland.
Die Landschaft des Nationalparks mit ihren relativ niedrigen sanft ansteigenden und abfallenden Bergen ist Beispielhaft für die Natur des südlichen Lapplands. Über den ganzen Park, seine Berge und Felsen, erstreckt sich ein Kiefern- und Fichtenwald, der bis heute von Menschen fast unberührt geblieben ist. Trotz dieser Ursprünglichkeit ist der Wald auf Grund von früheren schweren Waldbränden relativ jung.
Auch wenn man hier durch relativ dichten Wald wandert merkt man doch, dass die Landschaft langsam karger wird und dass man sich im Norden Europas befindet. Zwischendrin öffnet sich der Wald immer wieder und gibt dabei den Blick auf die Seen und das Auf und Ab der Berge des Parks frei. Außerdem trifft man immer wieder auf steil abfallende Felswände, die auch ein prägender Teil der Landschaft sind.